Die Stadt Xanten sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für den Vollstreckungsinnendienst

im Fachbereich Finanzen


Die Stadt Xanten ist eine kundenorientierte und bürgerfreundlich geführte mittlere kreisangehörige Kommune mit ca. 22.000 Einwohnern/-innen, die sich durch eine gute Infrastruktur sowie durch ein vielfältiges Freizeitangebot auszeichnet.

Wen suchen wir?

Die Stadt Xanten betreibt eine gemeinsame Zahlungsabwicklung (Stadtkasse) für die Kommunen Xanten, Alpen und Sonsbeck. Sie sind Teil des Teams im Bereich des Vollstreckungsinnendienstes.

In diesem abwechslungsreichen und interessanten Umfeld benötigen wir Ihre Unterstützung! Die Besetzung der Stelle erfolgt befristet für den Zeitraum eines Jahres im Rahmen der Elternzeitvertretung, in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

    • Bearbeitung von Vollstreckungsaufträgen/Amtshilfeersuchen und entsprechende Weitergabe an den Außendienst
      • Auswertung der Feststellungen des Außendienstes
        • Überwachung von Zahlungseingängen und Verbuchung dieser in die Vollstreckungssoftware (phinAVV)
        • Einleitung von Vollstreckungsmaßnahmen in das unbewegliche Vermögen
        • Auswertung und Wichtung des Vermögensverzeichnisses
        • Beantragung von Haftbefehlen zur Vorführung des Schuldners
        • Vollstreckung in das Ausland
        • Sonstige allgemeine Amtshandlungen im Bereich der Vollstreckung und der Stadtkasse
        • Insolvenzen
        • Führung der Barkasse

          Weitere Ergänzungen / Änderungen bleiben vorbehalten.

        Sie bringen folgende persönliche Voraussetzung mit:

        • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. Verwaltungswirt/in oder abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I
        • Erfahrung in einer kommunalen Finanzbuchhaltung/Kasse
        • Engagement, Flexibilität, Teamfähigkeit
        • Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen den Überblick zu behalten sowie gelassen und freundlich zu bleiben
        • gute EDV-Kenntnisse (SAP, phinAVV)
        • eigenverantwortliche und selbstständige Sachbearbeitung

        Daneben werden insbesondere erwartet:

        • praktische Erfahrungen in einer kommunalen Finanzbuchhaltung/Kasse, möglichst mehrjährige Berufserfahrung als Sachbearbeiter/in (m/w/d) in der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung in einer kommunalen Finanzbuchhaltung/Kasse
        • Gute Anwenderkenntnisse in den MS-Office-Produkten und die Bereitschaft zur zügigen und eigenständigen Einarbeitung in Fachprogramme
        • Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen den Überblick zu behalten sowie gelassen und freundlich zu bleiben
        • Teamgeist, selbständiges und verantwortungsvolles Handeln sowie Einsatzfreude

        Darüber hinaus wünschenswert und von Vorteil:

        • Kenntnisse im Verfahren SAP-Kommunalmaster 

        Das bieten wir:

        • ein sehr abwechslungsreiches und eigenverantwortliches Aufgabengebiet 
        • eine gute Arbeitsatmosphäre und ein moderner Arbeitsplatz
        • Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes (Jahressonderzahlung, jährliche leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersvorsorge, Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes)
        • Angebote zur Verbesserung der Work-Life-Balance sowie sehr gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie 
        • betriebliche Angebote der Gesundheitsfürsorge (z.B. Gesundheitsangebote, Grippeschutzimpfungen)
        • kostenfreie Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Arbeitsplatzes, Anbindung an den ÖPNV
        • ein umfangreiches Fortbildungsangebot

        Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis im Regelfall nach Entgeltgruppe 9a TVöD (VKA). Vorbeschäftigungszeiten, die eine Berufserfahrung im gesuchten Aufgabengebiet vermittelt haben, können im Einzelfall bei der Eingruppierung berücksichtigt werden.

        Interessenten/-innen werden gebeten, ihre Bewerbung bis spätestens 15.08.2021 über das Bewerberportal der Stadt Xanten https://stellenausschreibungen.xanten.de/ ausschließlich elektronisch zu übermitteln. Anderweitige Formen der Übermittlung können leider nicht berücksichtigt werden.

        Die Bewerbungsgespräche werden ggf. kurzfristig terminiert.

        Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

        Bewerbungen von Schwerbehinderten bzw. gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des SGB IX wird mit Interesse entgegengesehen.

        Haben wir Ihr Interesse geweckt?

        Zusätzliche Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie alle weiteren Fragen beantwortet Ihnen gerne in fachlicher Hinsicht Herr Grundmann (02801) 772 - 266, sowie bei personalrechtlichen Fragen Frau Evers (02801) 772 – 201 oder Frau Tönisen (02801) 772 - 176.

        Bitte helfen Sie uns: Lassen Sie uns wissen, wie Sie auf die Stellenausschreibung aufmerksam geworden sind. Bitte erwähnen Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung kurz, wo Sie die Anzeige gelesen haben. Vielen Dank!
        Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung