Die Stadt Xanten sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Architektin / Architekt (m/w/d) / Kunsthistorikerin / Kunsthistoriker (m/w/d) / Archäologin / Archäologe (m/w/d)
für den Fachbereich Stadtplanung, Bauen und Denkmalpflege - Untere Denkmalbehörde –


Die Besetzung der Stelle erfolgt unbefristet mit einem Umfang von 19,5 bis zu 30 Wochenstunden.

Die Stadt Xanten ist eine kundenorientierte und bürgerfreundlich geführte mittlere kreisangehörige Kommune mit ca. 22.000 Einwohnern/-innen, die sich durch eine gute Infrastruktur sowie durch ein vielfältiges Freizeitangebot auszeichnet. Xanten ist ein staatlich anerkannter Luftkurort. In diesem abwechslungsreichen und interessanten Umfeld benötigen wir Ihre Unterstützung!

In der Unteren Denkmalbehörde des Fachbereichs Stadtplanung, Bauen und Denkmalpflege ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Planstelle als Praktische/r Denkmalpfleger/in (Master/Diplom) der Fachrichtung Architektur, Archäologie oder Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Denkmalpflege (m/w/d) in Teilzeit zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

    • Wahrnehmung der hoheitlichen Aufgaben der Stadt Xanten als untere Denkmalschutzbehörde von der Führung der Denkmalliste über die Erlaubniserteilung bis zum Ordnungsrecht
        • aktive Mitwirkung an stadtgestalterischen Themenstellungen bei Gebäuden und im öffentlichen Raum, auch in Zusammenarbeit mit dem Gestaltungsbeirat der Stadt Xanten
          • Beratung von Architekten, Bauherren und Handwerkern in allen Belangen der Denkmalpflege sowie in Abstimmung mit Fachbehörden
          • Betreuung von Baumaßnahmen an Denkmälern / Baustellenbegleitung
          • Erarbeitung von Denkmalbereichssatzungen und Beteiligung bei Bauleitplan-, Baugenehmigungs- und anderen Planverfahren
          • Fachtechnische Prüfung von Förderanträgen, Gewährung von Zuschüssen, Bearbeitung von Anträgen zur Erteilung von Steuerbescheinigungen gemäß DSchG NRW
          • Erarbeitung und ggf. Vortrag vor politischen Gremien, Öffentlichkeitsarbeit
          • Einbindung der eigenen Expertise in die AG Historische Stadt und Ortskerne

          Weitere Ergänzungen / Änderungen bleiben vorbehalten.

          Als Bewerberin / Bewerber (m/w/d) bringen Sie folgende persönliche Voraussetzungen mit:

          • abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieurin / Diplom-Ingenieur oder Master der Fachrichtung Architektur mit Schwerpunkt Denkmalpflege bzw. Zusatzausbildung im Denkmalschutz und in der Denkmalpflege oder Archäologin / Archäologe mit einem Schwerpunkt in der Denkmalpflege oder Kunsthistorikerin / Kunsthistoriker mit dem Schwerpunkt Denkmalpflege
          • gute Kenntnisse im Denkmalrecht NRW sowie im Planungs- und Bauordnungsrecht
          • Berufserfahrung in der praktischen Denkmalpflege
          • ausgeprägtes architektonisches Gespür im Umgang mit denkmalgeschützter Bausubstanz und sicheres denkmalpflegerisches Beurteilungsvermögen
          • fachlich aktuelles Verständnis von Denkmalschutz und –pflege
          • gute EDV-Kenntnisse
          • Führerschein der Klasse B (vormals Klasse 3)

          Weiterhin wird die Fähigkeit vorausgesetzt, mit Bürgerinnen und Bürgern auch in schwierigen Gesprächen und Verhandlungen engagiert, selbstsicher und freundlich umzugehen. Gesucht wird deshalb eine aufgeschlossene und engagierte Persönlichkeit. Ein hohes Maß an Teamfähigkeit und kommunikativer Kompetenz sowie eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift werden erwartet.

            Das bieten wir:

            • ein sehr abwechslungsreiches, eigenverantwortliches und vielfältiges Aufgabengebiet an einem sicheren und standorttreuen, in der Regel wohnortnahen Arbeitsplatz
            • Tarifbindung und Chancengleichheit, Arbeit in einem für die Beschäftigten transparenten Rechtsrahmen, Planungssicherheit für Ihre Zukunft
              • eine gute Arbeitsatmosphäre, Wertschätzung für geleistete Arbeit, flache Hierarchien und agile Arbeitsformen
                • Arbeiten für das Gemeinwesen der Stadt und das Zusammenleben vor Ort
                  • ein moderner Arbeitsplatz mit einem hohen Digitalisierungsstandard
                    • Fort- und Weiterbildungsangebote, Möglichkeiten zum Erwerb von weitergehenden Qualifikationen
                      • Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes (Jahressonderzahlung, jährliche leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersvorsorge, Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes)
                        • Angebote zur Verbesserung der Work-Life-Balance sowie sehr gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten der Heimarbeit)
                          • betriebliche Angebote der Gesundheitsfürsorge (z.B. Gesundheitsangebote, Grippeschutzimpfungen)

                                Je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD möglich.

                                Interessenten/-innen werden gebeten, ihre Bewerbung bis spätestens Sonntag, den 11.12.2022 elektronisch über das Bewerberportal der Stadt Xanten https://stellenausschreibungen.xanten.de zu übermitteln. Anderweitige Formen der Übermittlung können leider nicht berücksichtigt werden.

                                Soweit der in der Stellenausschreibung benannte Stundenumfang im Rahmen der Bewerbung nicht vollständig abgedeckt werden kann, ist der gewünschte und/oder mögliche maximale Umfang in der Bewerbung zu benennen.

                                Hinweis: Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der KW 51/2022 statt

                                Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

                                Bewerbungen von Schwerbehinderten bzw. gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des SGB IX wird mit Interesse entgegengesehen.

                                Haben wir Ihr Interesse geweckt?

                                Zusätzliche Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie alle weiteren Fragen beantwortet Ihnen gerne in fachlicher Hinsicht Herr Schneider (02801) 772 - 301 sowie bei personalrechtlichen Fragen Frau Evers (02801) 772 – 201 oder Frau Tönisen (02801) 772 - 176.

                                Bitte helfen Sie uns: Lassen Sie uns wissen, wie Sie auf die Stellenausschreibung aufmerksam geworden sind. Bitte erwähnen Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung kurz, wo Sie die Anzeige gelesen haben. Vielen Dank!

                                - Görtz -
                                Bürgermeister
                                Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung