Die Stadt Xanten sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (m/w/d)
im Fachbereich Bildung, Sport, Kultur und Demografie   


Die Besetzung der Stelle erfolgt unbefristet in einem Zeitumfang von mindestens 19,5 Stunden bis hin zu Vollzeit.

Die Stadt Xanten ist eine kundenorientierte und bürgerfreundlich geführte mittlere kreisangehörige Kommune mit ca. 22.000 Einwohnern/-innen, die sich durch eine gute Infrastruktur sowie durch ein vielfältiges Freizeitangebot auszeichnet. Ausgelöst durch den demografischen Wandel steht Xanten vor großen Herausforderungen im Rahmen der Verwaltungsorganisation. Hierbei spielt auch die Digitalisierung der Verwaltungsprozesse eine Rolle. In diesem abwechslungsreichen und interessanten Umfeld benötigen wir Ihre Unterstützung!

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

    • Verantwortliche Umsetzung der Schülerbeförderung (Aufgaben nach SchülerfahrtkostenVO, Beförderungskapazitätsplanung, Finanzplanung, Aufgaben in Verbindung mit dem ÖPNV, Beschwerdemanagement, Ausschreibungen Schülerbeförderung sowie Auftragsvergabe)
      • Beschaffungen und Vergabeverfahren für Ausstattungen der Schulen und Sporthallen – inklusive Sicherheitsüberprüfungen
        • Schul- und Sportangelegenheiten (Zuständigkeit für Gebäude, Hallen und Sportanlagen: Nutzung, Betrieb, Belegung, Ausstattung und - in Abstimmung mit dem Dienstleistungsbetrieb - Unterhaltung und Entwicklung)
        • Haushaltsplanung und –überwachung
        • Aufgaben im Zusammenhang mit der Volkshochschule
        • Sportförderung (Abwicklung des Einsatzes der Sportpauschale, Vereinsförderung im Rahmen von Einzelprojekten sowie Entwicklung der Hallen und Außensportanlagen im Stadtgebiet)
        • Koordination Schulpflicht für Flüchtlinge

        Weitere Ergänzungen / Änderungen bleiben vorbehalten.

        Bei Nachweis einer entsprechenden Bewährung ist zu einem späteren Zeitpunkt die Übertragung der Funktion der stellvertretenden Fachbereichsleitung beabsichtigt, welche zu einer höheren Eingruppierung führt. Die Funktion der stellvertretenden Fachbereichsleitung erfordert einen hohen Präsenzanteil im Rahmen der täglichen Arbeit.

        Als Bewerberin / Bewerber (m/w/d) bringen Sie folgende persönliche Voraussetzung mit:

        • Abgeschlossener Verwaltungs-/Angestelltenlehrgang II
        • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, Bürokommunikations-Software)
        • Bürgerorientierung und Einsatzfreude, insbesondere Bereitschaft zum flexiblen Arbeitseinsatz
        • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
        • Engagement, Flexibilität, Teamfähigkeit
        • selbständige, eigenverantwortliche Handlungsfähigkeit
        • Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen den Überblick zu behalten sowie gelassen und freundlich zu bleiben
        • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse 3 bzw. B sowie die grundsätzliche Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke zur Verfügung zu stellen (Dienstfahrzeuge stehen zur Verfügung)

          Darüber hinaus wünschenswert:

          Weitergehende Kenntnisse im Bereich des Vergaberechtes, des ÖPNV sowie der Schülerfahrtkostenverordnung

          Das bieten wir:

          • ein sehr abwechslungsreiches, eigenverantwortliches und vielfältiges Aufgabengebiet an einem sicheren und standorttreuen, in der Regel wohnortnahen Arbeitsplatz
          • Tarifbindung und Chancengleichheit, Arbeit in einem für die Beschäftigten transparenten Rechtsrahmen, Planungssicherheit für Ihre Zukunft
            • eine gute Arbeitsatmosphäre, Wertschätzung für geleistete Arbeit, flache Hierarchien und agile Arbeitsformen
              • Arbeiten für das Gemeinwesen der Stadt und das Zusammenleben vor Ort
                • ein moderner Arbeitsplatz mit einem hohen Digitalisierungsstandard
                  • Fort- und Weiterbildungsangebote, Möglichkeiten zum Erwerb von weitergehenden Qualifikationen
                    • Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes (Jahressonderzahlung, jährliche leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersvorsorge, Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes)
                      • Angebote zur Verbesserung der Work-Life-Balance sowie sehr gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten der Heimarbeit)
                        • betriebliche Angebote der Gesundheitsfürsorge (z.B. Gesundheitsangebote, Grippeschutzimpfungen)

                              Je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 9c TVöD möglich.

                              Interessenten/-innen werden gebeten, ihre Bewerbung bis spätestens Sonntag, den 12.12.2021 elektronisch über das Bewerberportal der Stadt Xanten https://stellenausschreibungen.xanten.de zu übermitteln. Anderweitige Formen der Übermittlung können leider nicht berücksichtigt werden.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Bitte geben Sie Ihren gewünschten bzw. möglichen Zeitumfang (Teilzeit ab 19,5 Stunden oder Vollzeit) an.

                              Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

                              Bewerbungen von Schwerbehinderten bzw. gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des SGB IX wird mit Interesse entgegengesehen.

                              Haben wir Ihr Interesse geweckt?

                              Zusätzliche Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie alle weiteren Fragen beantwortet Ihnen gerne in fachlicher Hinsicht Frau Sandra Bree (02801) 772 - 243 sowie bei personalrechtlichen Fragen Frau Evers (02801) 772 – 201 oder Frau Tönisen (02801) 772 - 176.

                              Bitte helfen Sie uns: Lassen Sie uns wissen, wie Sie auf die Stellenausschreibung aufmerksam geworden sind. Bitte erwähnen Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung kurz, wo Sie die Anzeige gelesen haben. Vielen Dank!

                              - Görtz -
                              Bürgermeister
                              Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung